FLUIDE FORMEN
JAN HOOSS

Veröffentlicht am 07. April 2021

Fluide Formen Jan Hooss Schaufensterschau. Bild Jan Hoos: . (DerRaumjournalist_2021-01_Jan Hooss_20210312_202257_497_2)

Was der Architektur heute fast gänzlich fehlt, ist das Dekor. Jegliche Zierde kommt spätestens seit der Neuen Sachlichkeit der frühen 1920er-Jahre im Formenkanon vieler Architektinnen und Architekten nicht mehr vor, ist oftmals geradezu verpönt. Der Stuckbildhauer Jan Hooss setzt mit seiner (Bau-)Kunst eine bewusste Antithese zu diesem unbedingten Streben nach Reduktion. Er schafft dreidimensionale Bilderwelten und Plastiken aus Gips, die faszinieren und inspirieren.
Schaufensterschau: 14. April bis 4. Juni 2021

(mehr …)

DIE WELT IM MODELL
MAURICE VAN TELLINGEN

Veröffentlicht am 21. Oktober 2020

Wasching Machine. Bild: Maurice van Tellingen. (Washingmachine)

Wir umgeben uns mit Gegenständen und Objekten, auch mit Architektur, möglichst nach der ganz persönlichen Vorliebe. Oder, frei nach Astrid Lindgren: Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt. Der Amsterdamer Künstler Maurice van Tellingen wirft einen Blick darauf, schneidet den Moment aus, hält ihn in guckkastenähnlich fest – und spiegelt Alltagsszenerien als Artefakte der Wirklichkeit. Faszinierend, unheimlich und voyeuristisch zugleich.
Vernissage: 25. November 2020, Ausstellung: bis 22. Januar 2021

(mehr …)

DIE KUNST DER KOMPOSITION
STEFAN BERG

Veröffentlicht am 27. August 2019

Die Kunst der Komposition - Stefan Berg. Bild: Stefan Berg / bergwerke. (Bauhaus IV Film 2 Bild 7 SWret_2)

Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus gegründet, als Vision und neues Denkmodell für Kunst, Handwerk und nicht zuletzt Gesellschaft. Die revolutionären Ideen von damals haben auch heute noch Gültigkeit und sind in zahlreichen Designs und Entwürfen manifestiert. So auch im Bauhaus-Gebäude in Dessau, das der Berliner Fotograf Stefan Berg mit analoger Fotografie erkundet und dabei die Kunst der Komposition spürbar macht.
Vernissage: 2. Oktober 2019, Ausstellung: bis 30. November 2019

(mehr …)

MEISTER UND GEISTER
HEINER HOFFMANN

Veröffentlicht am 25. Juni 2019

Ausstellung: Meister und Geister. Bild: Heiner Hoffmann. (DieRaumgalerie_04_Webpage_DSC_0243)

Wer zeichnet, bei dem lösen die Begriffe „Meister“ und „Geister“ etwas aus. Geister stecken in allem, beflügeln oder lähmen, ebenso wie Meister Lehrer oder unerreichbare Vorbilder sein können. Beides bedarf der Balance von Nutzen und Befreien, beim Zeichnen wie in der Architektur, also erst recht in der Architekturzeichnung. Der Architekturlehrer und Zeichner Heiner Hoffmann kennt das, aus Lehre und Selbstversuch – und wurde zum Meister.
Vernissage: 10. Juli 2019, Ausstellung: bis 28. September 2019 (inkl. Galerieferien)

(mehr …)

IMAGINIERTE RÄUME
KARL-HEINZ BOGNER

Veröffentlicht am 05. Februar 2019

Imaginierte Räume. Bild: Karl-Heinz Bogner. (Bogner_01_KeyVisual)

Raum und Architektur dienen Karl-Heinz Bogner als Ausgangspunkt seiner Arbeit. Er schafft Bildräume, die aus Raum- und Landschaftsstrukturen, Raumausschnitten, Ein- und Ausblicken sowie Formelementen bestehen, die an Konstruktionen oder Baustrukturen erinnern und es doch nicht sind. Es sind Gedankenräume, Schichtungen von Linien, Flächen und Farben – Chiffren einer imaginierten Architektur.
Ausstellung: 27. Februar bis 4. Mai 2019

(mehr …)

BAUSTÜCKE
ARCHITEKTURMINIATUREN
ACHIM MANZ

Veröffentlicht am 04. Januar 2018

Baustücke - Architekturminiaturen. Foto: Joachim Manz. (DieRaumgalerie_2018-01_Raumgalerie 1_497)

Fantastische Strukturen, dreidimensionale Plastiken aus Beton, die die Spannung zwischen Material und Leere auszuloten suchen: Das ist das Œuvre des Künstlers und Designers Achim Manz aus Bremen. Seit über 25 Jahren entwirft und baut er Miniaturen im Grenzbereich zwischen Architektur und Skulptur. Die Raumgalerie zeigt einen Querschnitt seines vielfältigen Werks, das nicht zuletzt auch den Architekturdiskurs neu anregt.
Ausstellung: 8. Februar bis 17. März 2018

(mehr …)

HEIMATGENERATOR – EINE
INTERAKTIVE INSTALLATION

Veröffentlicht am 04. Dezember 2017

Heimatgenerator - Atelier Markgraph. Foto: © 2017 Kristof Lemp. (DerRaumjournalist_HEIMATGENERATOR_Image_14_Kristof_Lemp_kl)

Die dunkle Jahreszeit lädt zum Lichtspiel ein! Aus diesem Anlass installiert das renommierte Gestaltungsbüro Atelier Markgraph aus Frankfurt am Main in der Raumgalerie ihren „Heimatgenerator“, eine interaktive Installation in Form einer surrealen Kuckucksuhr. Passanten sind eingeladen, per Smartphone mitzumachen – und so in den ureigenen Heimatstereotypen zu schwelgen.
Installation: 12. Dezember 2017 bis 26. Januar 2018

(mehr …)

LICHT ENTFESSELT
DAS HAUS DES LANDTAGS BW

Veröffentlicht am 14. September 2017

Licht entfesselt - Die Vitalisierung eines gefangenen Raums - Der Stuttgarter Landtag. Foto: 2016 Michael Tümmers. (06_LKL_Landtag_BW_Tuemmers_20160422_125316_A3_2_497)

Mit dem Haus des Landtags Baden-Württemberg wurde eines der spannendsten und komplexesten Tages- und Kunstlichtprojekte in der Geschichte des Lichtplanungsbüros Licht Kunst Licht fertiggestellt. In enger Kooperation haben Staab Architekten und Licht Kunst Licht eine Lösung entwickelt, die das äußere Erscheinungsbild des Gebäudekubus aus Glas und Bronze nicht verändert, aber nun Tageslicht bis in sein Zentrum holt.
Ausstellung: 27. Oktober bis 04. Dezember 2017

(mehr …)

KONSTRUKTION DER KUNST – KUNST DER KONSTRUKTION
Lange Nacht der Museen

Veröffentlicht am 16. Februar 2017

Lange Nacht der Museen 2017. Foto: Galerie Klaus Braun. (DerRaumjournalist_LNDM17_11194k_CONR_497)

Alle Jahre wieder begeben sich Kunst-, Kultur- und Architekturinteressierte in Stuttgart auf die Pirsch zur Langen Nacht der Museen. Mit von der Partie war wieder Die Raumgalerie, mit einem dreifachen Sonderprogramm aus Kunst, Architektur und Musik, das sich der Konstruktion von Kunst sowie der Kunst der Konstruktion subtil nähert. Die Ausstellung im Anschluss zeigt die zur Langen Nacht präsentierten Werke und lädt zur Auseinandersetzung.
Ausstellung: 27. März bis 05. Mai 2017
(mehr …)

HAUTNAH –
JSWD ARCHITEKTEN

Veröffentlicht am 30. August 2016

hautnah - JSWD Architekten. Foto: JSWD Architekten. (DerRaumjournalist_JSWDhautnah_WebsideHeader_03)

Ästhetisch in Machart und Ausdruck, bisweilen kinetisch, mindestens aber intelligent und effizient sind die Fassaden von JSWD Architekten aus Köln. Gebäude werden stets individuell konzipiert, ohne eine vordefinierte Festlegung auf Motive, Materialien oder Formen. Die Ausstellung „hautnah“ zeigt bildhafte Ausschnitte, ausdrucksstarke Fragmente der Hüllen ihrer Bauwerke.
Ausstellung: 28. Oktober bis 26. November 2016

(mehr …)

IRAN. INTERRUPTED –
TEA TIME IN TEHERAN

Veröffentlicht am 01. Juni 2016

Beatrice Minda. Foto: Beatrice Minda. (DerRaumjournalist_Minda_Tehran_01_01_kl)

Die persische Welt zwischen Tradition und Moderne ist das Sujet der Fotografin Beatrice Minda aus Berlin. Ihre Serien „Iran. Interrupted“ und „Tea Time in Teheran“ zeigen Räume eines Landes, von dem unser Bild vor allem durch politischen Totalitarismus wie durch märchenhafte Erzählungen geprägt ist. Beatrice Mindas Fotografien entwickeln dabei eine ganz eigene Bildpoesie.
Ausstellung: 20. Juni bis 9. Juli 2016

(mehr …)

Dienste wie Google oder Facebook setzen Cookies, auch damit ich wiederum sehen kann, wie viele Personen die Website angsteuert haben. Stimme also am besten einfach deren Verwendung zu, sonst macht die Seite uns beiden nur halb so viel Spaß. Weitere Infos

Auf dieser Website werden externe Dienste wie Google, Facebook und AddThis genutzt, die Ihnen ein besseres Seitenerlebnis und mir einen groben Überblick über das Surfverhalten auf der Website ermöglichen. Einige dieser Dienste sammeln außerdem weitergehende Informationen zum Zwecke des Marketings und zur personalisierten Anzeige von Werbung. Leider ist es für mich nur schwer nachzuvollziehen, in welchem Umfang die Daten erhoben werden, doch laut Google und Facebook ergeben sich auch Vorteile. Mein (durchaus wichtiger) Nutzen liegt vorzüglich in den Statistiken über die Nutzung der Seite. Der Umsatz mit der Google-Anzeige ist derart marginal, dass man nicht von Umsatz sprechen kann - vielmehr sehe ich diese Anzeige als weiteren Baustein zum individuellen Seitenerlebnis. Mit dem Akzeptieren dessen ("In Ordnung") erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies und dem Sammeln der Daten laut GDPR bzw. DSGVO einverstanden - die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Vom Raumjournalisten werden lediglich im Zusammenhang mit der beruflichen Ausübung Daten gesammelt, was den Newsletter betrifft (zu dem Sie sich sich angemeldet haben oder mich um Anmeldung gebeten haben) oder die journalistische Tätigkeit. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Impressum, wo Sie auch die Datenschutzhinweise finden, oder wenden Sie sich gerne direkt an mich.

Schließen