Ausgewählte Meldungen

UNTERWEGS MIT DAVID

Unterirdische Fußgängerschächte sind nun wirklich nicht die Orte, an denen man sich lange aufhalten möchte. Meist recht simpel bis unansehnlich gestaltet, laden sie in der Regel nicht zum Verweilen ein. Es sind Nutz-Raum-Schlangen, die Adern und Aterien unserer Stadt. Tagtäglich sind wir gezwungen, uns mit unzähligen anderen Menschen durch diese Röhren zu schieben, immer in der Hoffnung, nie stehn bleiben zu müssen.

(mehr …)

VOM SUCHEN UND FINDEN

Wir Menschen sind – so jedenfalls sagt es die Wissenschaft – seit Urzeiten Jäger und Sammler. Doch abgesehen aller wissenschaftlicher Erkenntnisse ahnen wir, dass davon bis heute etwas in uns stecken muss. Nur jagen wir mittlerweile kein Wild im Wald mehr, sondern allerlei Krims und Krams in Kaufhaus und Boutique.

(mehr …)

KEIN WEG OHNE HOLZ

Mal ganz ehrlich: Wir Architekten lieben alles Formbare, denn das kann man sich beim Erdenken neuer Gebäude sozusagen Untertan machen. Vielleicht ist dies sogar einer der Hauptgründe, warum wir – im Gegensatz zum gefühlten Rest der Welt – den Baustoff Beton so mögen. Was haben Architekten mit dem Beton in den letzten gut hundert Jahren nicht schon alles angestellt! Ein Stein, der sich in jede beliebige Form gießen lässt – wie wunderbar!

(mehr …)

REFERENZEN UND ARBEITEN

Thomas Geuder ist seit 2003 als Architektur-Journalist tätig. Seitdem sind zahlreiche Arbeiten entstanden, vom klassischen Architektur-Journalismus bis in den Bereich des Corporate Publishings, von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt. Als freischaffender Fachjournalist für Architektur und Bauwesen arbeitet er seit 2012, für renommierte nationale unter internationale Fachverlage. Mit seinem Netzwerk „Der Raumjournalist“ bringt er außerdem Bauschaffende auf ganz unterschiedlichen Ebenen zusammen, seit 2015 betreibt er die Stuttgarter Architekturgalerie „Die Raumgalerie“.

(mehr …)

ÜBER … DER RAUMJOURNALIST

Viele – selbst Architekten und Planer – setzen sich beim Betrachten von Gebautem vor allem mit dem Gestalteten, also der Form auseinander. Letztendlich ist das naheliegend, ist doch das Material das Formbare in der Architektur. Die Form mit ihren Strukturen und Oberflächen ist das Element, das mit dem Auge sehbar und mit den Händen ertastbar ist. Der Mensch jedoch kann mit seinem Körper die Form nicht begehen und deswegen nur von außen betrachten.

(mehr …)

ÜBER … RAUMJOURNALISMUS

Raum, Mathematik: Urspr. Von Euklid duch Länge, Breite und Höhe bestimmt, heute die Gesamtheit aller Punkte, die durch drei kartes. Koordinaten eindeutig festgelegt sind. Abstrakte, nur mathemat. Erfassbare Räume können beliebig viele Dimensionen haben. […]

(mehr …)

ÜBER … THOMAS GEUDER

Zu Über Thomas Geuder. Foto: Andreas Körner

Informieren Sie sich über den Lebenslauf von Thomas Geuder:

(mehr …)

UNTERSTÜTZEN SIE DEN RAUMJOURNALISTEN

Der Raumjournalist ist ein Projekt von raumjournalismus und finanziert sich nur über Spenden. Wenn Sie diesen Dienst unterstützen möchten, dann können Sie dies entweder über das Schalten einer Anzeige, über eine Spende oder über ein Geschenk tun.

(mehr …)

ANZEIGEN SCHALTEN UND PARTNERSCHAFTEN

Sie haben die Möglichkeit, auf der Website des Raumjournalisten eine Anzeige in der rechten Spalte zu schalten oder den Hintergrund zu mieten, um so Ihre Zielgruppe direkt anzusprechen. Die Konditionen für eine Schaltung sowie Informationen zu Raumgalerie-Partnerschaften finden Sie auf dieser Seite.

(mehr …)

QR Code Business Card

Dienste wie Google oder Facebook setzen Cookies, auch damit ich wiederum sehen kann, wie viele Personen die Website angsteuert haben. Stimme also am besten einfach deren Verwendung zu, sonst macht die Seite uns beiden nur halb so viel Spaß. Weitere Infos

Derzeit werden auf dieser Seite Dienste wie Google, Facebook und AddThis (samt beteiligter Dienste) genutzt, allesamt harmlose Tracker, die Ihnen ein besseres Seitenerlebnis (Facebook und Anzeige) und mir einen groben Überblick über das Surfverhalten auf der Website ermöglichen. Einige sammeln außerdem weitergehende Informationen zum Zwecke des Marketings. Leider kann man gegen solches Datensammeln nur schwer etwas unternehmen, doch es ergeben sich auch Vorteile, wie Google oder Facebook etwa versprechen. Welche Daten genau gesammelt werden, lässt sich leider auch für mich nicht nachvollziehen. Mein (durchaus wichtiger) Nutzen liegt lediglich in den Statistiken über die Nutzung der Seite. Mit dem Akzeptieren dessen ("In Ordnung") erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden - die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Impressum.

Schließen