aktuell in der Raumgalerie:
AUFBRECHEN
TEILHABEN
WEITERDENKEN

Veröffentlicht: 27. Juni 2022

hammeskrause. Bild: hammeskrause. (Datei: DerRaumjournalist_2022_02_hammeskrause architekten_teaserbild_497)

Von der Kognition zum Raum: Ein zentraler Bestandteil des Selbstverständnisses von hammeskrause architekten ist, die eigene Arbeit auf ein breites theoretisches Fundament zu stellen. Entstanden ist eine lesenswerte Publikation, die über ihre reflektorische Annäherung an Planungsaufgaben und die Suche nach dem Wesen der Aufgabe erzählt. Die Ausstellung „aufbrechen teilhaben weiterdenken“ führt diese Gedanken fort und lädt zum Austausch darüber ein.
Vernissage: Mittwoch, 13. Juli 2022. Ausstellung: bis 7. September 2022

Die Herangehensweise von hammeskrause architekten ist geprägt von Neugier. Sie ist der zentrale Treiber für die kontextuelle, analytische Annäherung an komplexe Planungsaufgaben und der lustvolle Wegbegleiter einer systemischen, das Wesen der Aufgabe fokussierenden Durcharbeitung von der Funktion zur Architektur, bis hin zum angemessenen Detail. Der diesem Nukleus folgende Weg ist für sie zentral: „Wir machen Räume für Menschen. Wenn also Räume Antworten sind, werden Fragen essenziell.“

Klarheit und Transparenz beschreiben ihren partnerschaftlichen Weg zum Erkenntnisgewinn in der kontinuierlichen Zusammenarbeit mit Bauherren und Nutzern. Ihr Anliegen ist ein empathischer, kooperativer Dialog mit allen Beteiligten, ein Zusammenspiel der Teilhabenden, mit dem Ziel, eine angemessene architektonische Antwort zu finden.

Das Architekturforum „Die Raumgalerie“ bietet hammeskrause architekten einen urbanen Ort für dieses besondere Ausstellungsprojekt. Nach ihrem 2020 im Birkhäuser-Verlag erschienenen Erfahrungsbericht „aufbrechen teilhaben weiterdenken“ folgt nun mit der gleichnamigen Ausstellung, sozusagen das Konzert zur LP. Besucher und Besucherinnen werden mitgenommen auf eine Reise durch die architektonische Welt von hammeskrause architekten. Damit verbunden ist die bewusste Einladung zur Reflexion und Interaktion, mit der die Architekten auch den Diskurs über alles Architektonische fördern.

 

AUFBRECHEN TEILHABEN WEITERDENKEN
HAMMESKRAUSE ARCHITEKTEN BDA

Vernissage: Mittwoch, 13. Juli 2022, Einlass ab 18 Uhr
Um bei der Ausstellungseröffnung das Abstandhalten zu ermöglichen, wird das Get-together möglichst im Außenraum stattfinden. Der Zutritt zur Ausstellung erfolgt nur unter Einhaltung der geltenden Corona-Verordnung der Landesregierung.

Treffen zur Roma Eiszeit: Donnerstag, 21. Juli 2022, 10:50 bis 11:30 Uhr

Der digitale Raumplausch: Montag, 29. August 2022, 18 Uhr. Der Link zu YouTube wird hier veröffentlicht.

Dauer der Ausstellung: bis 7. September 2022

Ort: Die Raumgalerie, Ludwigstraße 73, 70176 Stuttgart
Öffnungszeiten: siehe Seitenleiste oben oder HIER

 

aufbrechen teilhaben weiterdenken - hammeskrause architekten. Bild: Birkhäuser Verlag. (Datei: Cover_Publikation_hka_Birkhauser_1400)

Eva Maria Herrmann, Natascha von Herz
aufbrechen teilhaben weiterdenken

Erschienen 2020 bei Birkhäuser, Basel
424 Seiten, 120 Abb., deutsch und engl.
ISBN: 978-3-0356-2089-4
49,95 €

Das Buch ist zur Vernissage und während der Ausstellung in der Raumgalerie erhältlich. Alternativ finden Sie es unter https://amzn.to/3tfLlVZ. Mit einem Kauf unterstützen Sie die Arbeit der Raumgalerie. 

 

Wir danken für die freundliche Unterstützung:

Medienpartner:

Logo Kreiszeitung Böblinger Bote   German-Architects.com   Logo DBZ (dbz_neu_schwarz181126)   Lift Logo. (Lift_Logo)   Stuttgarter Zeitung Logo. (Stuttgarter_Zeitung_Logo_)   md Interior Design Architecture

Logo Kreiszeitung Böblinger Bote   

Schreiben Sie einen Kommentar.

Dienste wie Google oder Facebook setzen Cookies, auch damit ich wiederum sehen kann, wie viele Personen die Website angsteuert haben. Stimme also am besten einfach deren Verwendung zu, sonst macht die Seite uns beiden nur halb so viel Spaß. Weitere Infos

Auf dieser Website werden externe Dienste wie Google, Facebook und AddThis genutzt, die Ihnen ein besseres Seitenerlebnis und mir einen groben Überblick über das Surfverhalten auf der Website ermöglichen. Einige dieser Dienste sammeln außerdem weitergehende Informationen zum Zwecke des Marketings und zur personalisierten Anzeige von Werbung. Leider ist es für mich nur schwer nachzuvollziehen, in welchem Umfang die Daten erhoben werden, doch laut Google und Facebook ergeben sich auch Vorteile. Mein (durchaus wichtiger) Nutzen liegt vorzüglich in den Statistiken über die Nutzung der Seite. Der Umsatz mit der Google-Anzeige ist derart marginal, dass man nicht von Umsatz sprechen kann - vielmehr sehe ich diese Anzeige als weiteren Baustein zum individuellen Seitenerlebnis. Mit dem Akzeptieren dessen ("In Ordnung") erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies und dem Sammeln der Daten laut GDPR bzw. DSGVO einverstanden - die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Vom Raumjournalisten werden lediglich im Zusammenhang mit der beruflichen Ausübung Daten gesammelt, was den Newsletter betrifft (zu dem Sie sich sich angemeldet haben oder mich um Anmeldung gebeten haben) oder die journalistische Tätigkeit. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Impressum, wo Sie auch die Datenschutzhinweise finden, oder wenden Sie sich gerne direkt an mich.

Schließen