DER RAUMPLAUSCH XXII – WEIHNACHTSRAUMPLAUSCH

Veröffentlicht: 07. November 2015

Der Raumplausch XXII. Foto: Petra Bork / pixelio.de. (DerRaumjournalist_616107_original_R_K_B_by_Petra Bork_pixelio.de_497)

Alle Jahre wieder, könnte es heißen. Das aber gänzlich ohne die Langeweile der Wiederholung, denn der Weihnachtsraumplausch ist eine feste Institution, die sich keiner entgehen lassen sollte. Schließlich ist viel passiert im zur Neige gehenden Jahr, und im neuen warten wieder einige großartige Herausforderungen. So wollen wir kurz vor dem ersten Advent raumplauschen und noch einmal Kraft tanken für die wundervolle Vorweihnachtszeit.

Langsam, aber sicher geht das Jahr 2015 zu Ende. Es hat viel Gutes und viel Nachdenkliches gebracht, für nicht wenige war es das große Jahr der Veränderungen. Höchste Zeit also, sich in eine gemütliche Runde zu begeben und bei gutem Essen über all das zu reden, was einen das ganze Jahr über beschäftigt hat oder vielleicht noch beschäftigt − und all die zu treffen, die man gerne einmal wieder sehen möchte. Beim Weihnachtsraumplausch werden wir das alte Jahr schon einmal gebührend verabschieden. Und wie immer gilt: Jeder darf essen und trinken, was er will, jeder darf anziehen, was er will, jeder zahlt seinen Deckel selbst. Ich freue mich auf einen wundervollen Ausklang des Raumplausch-Jahres 2015, bei Tiefgründigem über Mensch, Kultur und Architektur!

DER RAUMPLAUSCH XXII – Weihnachtsraumplausch
Termin: Mittwoch, 25. November 2015, ab 19:30 Uhr
Ort: Weinstube Schellenturm, Weberstraße 72, 70182 Stuttgart
Anmeldung: Bitte um eine kurze Nachricht/Mail oder einen Eintrag auf Facebook, um einen Überblick über die Teilnehmerzahl zu haben. Bitte sobald wie möglich eintragen, wegen der Reservierung!

Der diesjährige Weihnachtsraumplausch soll uns in eine der traditionsreichsten Weinstuben führen: die Weinstube Schellenturm im schönen Bohnenviertel, quasi im Herzen der Stadt also. Das Gebäude geht auf das Jahr 1564 zurück, als Teil der damals von Herzog Christoph erbauten Stadtmauer. Seinen Namen erhielt der Turm offiziell zwar erst im Jahr 1811 nach seinem Neubau, die ungewollten Namensgeber „Schellenwerker“ − Strafgefangenen im Außendienst, die Fußschellen trugen, um sie an der Flucht zu hindern − gab es hier schon länger. Jahrzehntelang wurde Wein und Korn in dem Turm gelagert, 1944 jedoch brannte der Turm komplett aus und wurde erst 1979 durch eine private Stiftung wieder aufgebaut. Dies jedoch im traditionellen Stil, sodass heute die Gäste der Weinstube wunderbare Räume mit gemütlicher, nicht zu überladener Atmosphäre bei guten Essen und Wein genießen können. Ich freue mich auf einen großartigen Ausklang des Raumplauschjahres mit euch!

Am Raumplausch-Abend wird außerdem wieder ein kleines Raumjournalist-Weihnachtsgeschenk verlost. Jetzt schon einmal: Viel Glück!

Anfahrt:

 


Hohoho, ach ja, der Weihnachtsraumlausch war wieder wunderbar! Wir haben geschlemmt und getrunken, und die Zeit ist wie im Fluge vergangen. Nur gut, dass der Schellenturm bis 24 Uhr geöffnet ist, so mussten wir nur eine halbe Stunde überziehen. Gut war auch, dass wir im zweiten Stock das sogenannte Kachelofeneck bekommen haben, in dem wir äußerst gemütlich unserem Weihnachtsraumplauschtreiben nachgehen konnten. Herzlichen Glückwunsch der Gewinnerin des exklusiven Raumplausch-Weihnachtspakets Ulrike, bestehend aus der Raumjournalistentasche, dem limitierten Raumjournalistennotizbuch (die Nr. 44) sowie einem USB-Stick aus Aluminium in Kreditkartengröße (diesmal von Jung / SSS Siedle) sowie einer feinen Schokolade (von Harry’s Kafferösterei). Wahnsinn! Auch das ist Tradition: Natürlich hat auch jeder anwesende Raumplauschler ein kleines, süßes Präsent erhalten. Lieben Dank auch meiner Liebsten Verena, die mit ihren Worten uns alle berührt hat und durch die die Vorfreude auf Weihnachten jetzt richtig beginnen kann. Danke Klaus für die herzlichen und erwärmenden Worte. Und zu guter Letzt danke ich euch allen für den wunderbaren Abend, wünsche an dieser Stelle schon einmal schöne Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Ich freue mich auf ein neues Raumplauschjahr!
PS: Das Gruppenbild zu schießen haben wir tatsächlich vergessen diesmal − ein gutes Zeichen!

1 Kommentar zu “DER RAUMPLAUSCH XXII – WEIHNACHTSRAUMPLAUSCH”

  1. Hi Thomas, wie besprochen komme ich gern und freue mich.

    Herzlichst
    Kerstin

Schreiben Sie einen Kommentar.

QR Code Business Card

Dienste wie Google oder Facebook setzen Cookies, auch damit ich wiederum sehen kann, wie viele Personen die Website angsteuert haben. Stimme also am besten einfach deren Verwendung zu, sonst macht die Seite uns beiden nur halb so viel Spaß. Weitere Infos

Auf dieser Website werden externe Dienste wie Google, Facebook und AddThis genutzt, die Ihnen ein besseres Seitenerlebnis und mir einen groben Überblick über das Surfverhalten auf der Website ermöglichen. Einige dieser Dienste sammeln außerdem weitergehende Informationen zum Zwecke des Marketings und zur personalisierten Anzeige von Werbung. Leider ist es für mich nur schwer nachzuvollziehen, in welchem Umfang die Daten erhoben werden, doch laut Google und Facebook ergeben sich auch Vorteile. Mein (durchaus wichtiger) Nutzen liegt vorzüglich in den Statistiken über die Nutzung der Seite. Der Umsatz mit der Google-Anzeige ist derart marginal, dass man nicht von Umsatz sprechen kann - vielmehr sehe ich diese Anzeige als weiteren Baustein zum individuellen Seitenerlebnis. Mit dem Akzeptieren dessen ("In Ordnung") erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies und dem Sammeln der Daten laut GDPR bzw. DSGVO einverstanden - die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Vom Raumjournalisten werden lediglich im Zusammenhang mit der beruflichen Ausübung Daten gesammelt, was den Newsletter betrifft (zu dem Sie sich sich angemeldet haben oder mich um Anmeldung gebeten haben) oder die journalistische Tätigkeit. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Impressum, wo Sie auch die Datenschutzhinweise finden, oder wenden Sie sich gerne direkt an mich.

Schließen