DER RAUMPLAUSCH XXIII

Veröffentlicht: 21. Januar 2016

Der Raumplausch XXIII. Foto: Waltraud Butzler / pixelio.de. (DerRaumjournalist_721558_original_R_K_B_by_Waltraud Butzler_pixelio.de_497)

Das neue Jahr hat uns alle schon wieder fest im Griff, den erste Messe-Schwung haben wir bereits hinter uns. Höchste Zeit also, sich zum ersten Raumplausch im neuen Jahr zu treffen − es wird viel zu erzählen geben! Wie gewohnt wird an dieser Stelle schon einmal der Termin verraten. Die Ankündigung des ersten Raumplausch-Raums 2016 folgt in Kürze.

Nach der gemütlichen Winterpause würde man das neue Jahr wohl gerne langsam beginnen, aber gerade für uns Bauschaffende ist das nur selten möglich. Denn im Januar wartet klassischerweise wieder ein Messe-Marathon auf uns, der es in sich hat. Nur gut eigentlich, dass dieses Jahr keine BAU stattgefunden hat! Aber Domotex und IMM genügen schon, um den Sprung ins kalte Neujahrwasser möglichst schwungvoll zu gestalten. So wird es nach dem ersten Jahrestrubel höchste Zeit, dass wir uns wieder zum gemütlichen Raumplausch treffen − damit wir erzählen können, was geschehen und passiert ist. Ich bin mir sicher, wir werden viel zu berichten haben! Und wie immer gilt: Jeder darf essen und trinken, was er will, jeder darf anziehen, was er will, jeder zahlt seinen Deckel selbst. Ich freue mich auf einen wunderbaren, ersten Raumplausch im neuen Jahr 2016!

DER RAUMPLAUSCH XXIII
Termin: Dienstag, 2. Februar 2016, ab 19:30 Uhr
Ort: Ristorante Tavolino, Rotebühlstr. 121, 70178 Stuttgart (gleich bei der S-Bahn-Haltestelle Schwabstraße)
Anmeldung: Bitte um eine kurze Nachricht/Mail oder einen Eintrag auf Facebook, um einen Überblick über die Teilnehmerzahl zu haben. Bitte sobald wie möglich eintragen, wegen der Reservierung!

Lasst uns zum ersten Raumplausch des Jahres zumindest kulinarisch in wärmere Gefilde reisen. Wir treffen uns im Ristorante Tavolino, das uns mit südländischem Flair, frisch zubereiteter Pasta und Pizza aus dem Steinofen entführen will. Nach dem Motto „Unsere Burger für West-Bürger“ gibt es auch Herzhaftes. Ich bin gespannt darauf, wie die Mischung Burger und Italien funktioniert. Interessant ist übrigens auch der Raum in halbrunder Form mit Glasfassade und vorherrschend rot-weißer Eindeckung. Umso mehr freue ich mich auf einen wunderbar plauschigen Abend mit euch!

Am Raumplausch-Abend wird außerdem wieder ein kleines Präsent verlost. Ich drücke jetzt schon einmal die Daumen!

Anfahrt:

 


Eine richtig stattliche Runde waren wir dieses Mal! Hat mich sehr gefreut, dass ihr so zahlreich erschienen seid. Ganze drei Raumplausch-Neuzugänge hatten wir sogar zu verzeichnen – Herzlich Willkommen! Tja, und ich denke, im Tavolino haben wir uns sehr wohl gefühlt bei Pizza, Pasta, Burger nebst Wein und Bier. Vielen Dank ans Tavolino-Team fürs unkomplizierte Auflassen! Das Tavolino erfüllt im Grunde ja wunderbar eines dieser Architekten-Klischees: Irgendwann im Entwurfsstadium gab es da eine Art Passage zum überdachten Innenhof, die es sinnvoll zu füllen galt. Also malt der Architekt einen Kreis, und schon ist da ein Restaurant. So einfach kann Architektur sein! Ganz so unbedacht war es in diesem Fall hoffentlich nicht, uns jedenfalls war der Kreis ein guter Raum zum ausgiebigen Plauschen. Wir hatten mächtig viel Freude dabei! Herzlichen Glückwunsch auch dem Gewinner der Raumjournalisten-Tasche Markus, der die Ziehung wegen einer Zigarette beinahe versäumt hätte. Liebe Raumplauschler, ihr wart spitze, ich freue mich jetzt schon riesig aufs nächste Mal.

1 Kommentar zu “DER RAUMPLAUSCH XXIII”

  1. Hallo Thomas,
    Besten Dank für die Einladung.
    Ich bin dabei.
    Günther

Schreiben Sie einen Kommentar.

QR Code Business Card

Dienste wie Google oder Facebook setzen Cookies, auch damit ich wiederum sehen kann, wie viele Personen die Website angsteuert haben. Stimme also am besten einfach deren Verwendung zu, sonst macht die Seite uns beiden nur halb so viel Spaß. Weitere Infos

Auf dieser Website werden externe Dienste wie Google, Facebook und AddThis genutzt, die Ihnen ein besseres Seitenerlebnis und mir einen groben Überblick über das Surfverhalten auf der Website ermöglichen. Einige dieser Dienste sammeln außerdem weitergehende Informationen zum Zwecke des Marketings und zur personalisierten Anzeige von Werbung. Leider ist es für mich nur schwer nachzuvollziehen, in welchem Umfang die Daten erhoben werden, doch laut Google und Facebook ergeben sich auch Vorteile. Mein (durchaus wichtiger) Nutzen liegt vorzüglich in den Statistiken über die Nutzung der Seite. Der Umsatz mit der Google-Anzeige ist derart marginal, dass man nicht von Umsatz sprechen kann - vielmehr sehe ich diese Anzeige als weiteren Baustein zum individuellen Seitenerlebnis. Mit dem Akzeptieren dessen ("In Ordnung") erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies und dem Sammeln der Daten laut GDPR bzw. DSGVO einverstanden - die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Vom Raumjournalisten werden lediglich im Zusammenhang mit der beruflichen Ausübung Daten gesammelt, was den Newsletter betrifft (zu dem Sie sich sich angemeldet haben oder mich um Anmeldung gebeten haben) oder die journalistische Tätigkeit. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Impressum, wo Sie auch die Datenschutzhinweise finden, oder wenden Sie sich gerne direkt an mich.

Schließen