DER RAUMPLAUSCH XI

Veröffentlicht: 18. Juni 2014

Foto: Klicker / pixelio.de. (DerRaumjournalist_93444_original_R_K_by_Klicker_pixelio_497)

Das Jahr schreitet unaufhaltsam voran, wir haben die Eröffnung der Architektur-Biennale hinter uns gebracht und freuen uns nun über die vielen warmen Tage und natürlich die Fußball-WM, die uns in Urlaubsstimmung versetzen. Es ist also Zeit, sich zum nächsten gemütlichen Raumplausch zu treffen, der diesmal Anfang Juli stattfinden wird. Wo, das darf jetzt verraten werden.

Zugegeben: So langsam packt auch den letzten Fußballmuffel das unumgängliche Fußballfieber, je weiter die Weltmeisterschaft voran schreitet. Auch wir Raumplauschler kommen daran (gerne) nicht vorbei. Was aber klar ist: Einen Raumplausch an einem Spieltag zu veranstalten, würde in etwa so viel Sinn machen wie der Versuch, sich der WM zu entziehen. Deswegen ein kurzer Blick in den Spielplan: Am 2. und 3. Juli ist spielfrei, also begehen wir unseren Raumplausch am Mittwoch, den 2. Juli. Einverstanden? Dann können wir einmal ausloten, wie Fußball, Architektur und Raum unter einen Hut zu bringen sind. Ich bin sehr gespannt auf eure fachgerechten Beiträge! Und wie immer gilt: Jeder darf dazu kommen, jeder darf essen und trinken, was er will, jeder zahl seinen Deckel selbst, spendierfreudige Freunde lassen wir gebührend hochleben!!

DER RAUMPLAUSCH XI
Termin: Mittwoch, 2. Juli 2014, ab 19:30 Uhr
Ort: LUMEN, Schwabstraße 65, 70197 Stuttgart. Ecke Ludwigstraße.
Anmeldung: Bitte um eine kurze Nachricht/Mail oder einen Eintrag auf Facebook, um einen ungefähren Überblick über die Teilnehmerzahl zur Reservierung zu haben. Wegen der Reservierung bitte so bald wie möglich eintragen!

Gemütlich, genussvoll und lebendig – so will uns das LUMEN im schönen Stuttgarter Westen empfangen. Und tatsächlich ist das LUMEN ein Ort, den es in Stuttgart nur selten gibt. Irgendwie urban, doch lieblich, auf jeden Fall liebevoll gestaltet und zeitlos. Ich freue mich auf einen wunderbar plauschigen Abend am langen Tisch im großen Fenster, wo der Raum ein besonderer Zwischenraum wird! Übrigens: Entworfen wurde das LUMEN von dem Stuttgarter Architekturbüro SOMAA, die nicht weit von dort ihr Büro haben.

Am Raumplausch-Abend wird wie immer ein kleines Raumjournalist-Geschenk verlost. Jetzt schon einmal: Viel Glück!

Öffentliche Verkehrsmittel:

 


Was kann es Schöneres geben, als ein gemütlich-plauschiger Abend mit netten Menschen und guten Freunden? Man kann mit Fug und Recht behaupten: Den hatten wir! Den richtigen architektonischen Rahmen dafür hat uns das Lumen gegeben. Gut, ein bisschen laut war’s (der geneigte Planer würde sagen: zu viele schallreflektierende Flächen), dafür war das Essen umso schmackhafter. Auch das Bier des Monats Urtrüb hat uns eine wahre Freude bereitet. Ivonne, danke Dir für die leckere Marmelade – wir werden sie genießen! Herzlichen Glückwunsch an Silvia, die gleich bei ihrer ersten Raumplausch-Teilnahme das legendäre Raumjournalisten-Notizbuch gewonnen hat. Wahnsinn! Ich würde sagen: Das war wieder einmal ein gelungener Abend, an sich alles bestimmt gerne zurückerinnern werden.

 

1 Kommentar zu “DER RAUMPLAUSCH XI”

  1. Fußball und Raum hat mindestens zwei spektakuläre Beispiele:
    das Olympia-Stadion der 70er Jahre (weniger Fußball) und die Allianz-Arena in München.

Schreiben Sie einen Kommentar.

QR Code Business Card

Dienste wie Google oder Facebook setzen Cookies, auch damit ich wiederum sehen kann, wie viele Personen die Website angsteuert haben. Stimme also am besten einfach deren Verwendung zu, sonst macht die Seite uns beiden nur halb so viel Spaß. Weitere Infos

Auf dieser Website werden externe Dienste wie Google, Facebook und AddThis genutzt, die Ihnen ein besseres Seitenerlebnis und mir einen groben Überblick über das Surfverhalten auf der Website ermöglichen. Einige dieser Dienste sammeln außerdem weitergehende Informationen zum Zwecke des Marketings und zur personalisierten Anzeige von Werbung. Leider ist es für mich nur schwer nachzuvollziehen, in welchem Umfang die Daten erhoben werden, doch laut Google und Facebook ergeben sich auch Vorteile. Mein (durchaus wichtiger) Nutzen liegt vorzüglich in den Statistiken über die Nutzung der Seite. Der Umsatz mit der Google-Anzeige ist derart marginal, dass man nicht von Umsatz sprechen kann - vielmehr sehe ich diese Anzeige als weiteren Baustein zum individuellen Seitenerlebnis. Mit dem Akzeptieren dessen ("In Ordnung") erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies und dem Sammeln der Daten laut GDPR bzw. DSGVO einverstanden - die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Vom Raumjournalisten werden lediglich im Zusammenhang mit der beruflichen Ausübung Daten gesammelt, was den Newsletter betrifft (zu dem Sie sich sich angemeldet haben oder mich um Anmeldung gebeten haben) oder die journalistische Tätigkeit. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Impressum, wo Sie auch die Datenschutzhinweise finden, oder wenden Sie sich gerne direkt an mich.

Schließen