DIDOS LAMENT
KONZERT UND LESUNG

Veröffentlicht: 28. April 2018

Didos Lament. Foto: Didos Lament. (Der Raumjournalist_2018-08_Flyer_Didos_Lament_497)

Bei „Didos Lament“ treffen Percussion und Vibraphon auf Stimme und Lyrik: Mit ihrem Programm laden die beiden Künstlerinnen Kasia Kadłubowska und Johanna Zehendner zu einem Abend im Grenzbereich zwischen Konzert und Lesung jenseits üblicher Hörgewohnheiten. Nach der erfolgreichen Premiere im Stuttgarter Freund und Kupferstecher machen die beiden nun Halt in der Raumgalerie.
Konzert und Lesung: 12. Mai 2018

Die Musikerin Kasia Kadłubowska hatte mit ihrem Programm „White Lions“ vorgelegt: Eigenkompositionen mit Vibraphon, Percussion, Stimme und Looper. Ihre atmosphärischen Stücke sind musikalisch sehr offen – und bieten Platz für andere Künstler*innen. So kommt als erstes Feature die Sprecherin Johanna Zehendner hinzu. Sie begegnet Kasia Kadłubowskas Stücken mit zeitgenössischer Lyrik, von Dichter*innen wie Daniela Seel, Maren Kames und Carl-Christian Elze, webt sich in die Musik ein und sucht das Rhythmische in der Sprache. Dabei entstehen vielfältige Hör-, Erzähl- und Assoziationsräume. Als „Didos Lament“ schmeißen die beiden Künstlerinnen während ihrer Performance die Looper an, drehen manchen Song durch die Mangel und machen sich dabei die Musik voll und ganz zu eigen.

Mitwirkende
4 Hände, 1 Vibraphone, 2 köpfe, 10 Stimmen, 1 Darabuka, 3 Bücher, 4938 wörter, 1 Harmonizer, 2 Cellobögen, 1 Basedrum, 2 Looper, 2 Paar Assalatos


DIDOS LAMENT
KONZERT UND LESUNG

von und mit Kasia Kadłubowska und Johanna Zehendner

Veranstaltung: Samstag, 12. Mai 2018, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Im Anschluss: Get-Together mit dem Künstlerinnen
Anmeldung: nicht mehr möglich

Eintritt: Der Abend ist kostenfrei, jedoch freuen sich Didos Lament sowie die Raumgalerie über eine großzügige und wohlwollende Spende.

Ort: Die Raumgalerie, Ludwigstraße 73, 70176 Stuttgart
Öffnungszeiten: siehe Seitenleiste oben


Kasia Kadłubowska

ist Percussionist, Performer, Singer Songwriter und Erzieherin. Geboren 1987 in der polnischen Stadt Gdańsk begann sie im Alter von sieben Jahren mit dem Klavier und begann sich parallel musiktheoretisch weiterzubilden. Mit 14 Jahren wechselte sie zur Percussion und trat mit verschiedenen Ensembles und auch solo auf, unter anderem mit dem Perkussions-Ensemble Jeunesse Musicales unter der Leitung von Piotr Sutt. Im Alter von 18 Jahren kam sie nach Stuttgart, um hier mit der renommierten Schlagzeugsolistin Marta Klimasara ihr Schlagzeugstudium fortzusetzen. Sie ist Gründerin und künstlerische Leiterin bei Ensembles Women Voice & Beat, Mahlukat Cinematic Oriental Music und Duality, deren Debut-Album „Transient“ mit Werken von u.a. Philip Glass, Steve Reich, Arvo Pärt 2015 auf dem polnischen Label DUX veröffentlicht wurde. Momentan arbeitet Sie auch an einem Soloalbum, das voraussichtlich im Oktober 2018 erscheinen wird. www.kasiakadlubowska.com

Johanna Zehendner
ist professionelle Sprecherin und lebt und arbeitet in Stuttgart. Sie studierte zunächst 3 Jahre an der Kunstakademie in Stuttgart, daraufarauf folgten 8 Semester an der Musikhochschule Stuttgart im Bachelorstudium Sprechkunst und Kommunikationspädagogik. Im Sommer 2015 beendete sie dort ihr Masterstudium mit dem Schwerpunkt Mediensprechen. Als Sprecherzieherin und Sprechtrainerin arbeitet sie an der HMDK Stuttgart im Studiengang Figurenspiel. Ihre Stimme ist unter anderem bei SWR-Feature Produktionen und bei Arte TRACKS zu hören. Sie spricht außerdem in Imagefilmen, Podcasts und Hörspielen, steht sie bei künstlerischen Programmen als Rezitatorin, Performerin und Sängerin auf der Bühne und agiert in Livehörspielen und Kunstperformances. www.johannazehendner.de

 

Gestaltung des grafischen Didos-Lament-Auftritts: Karolina Pyrcik

Werden Sie Veranstaltungs- oder Galeriepartner!

Schreiben Sie einen Kommentar.

QR Code Business Card

Dienste wie Google oder Facebook setzen Cookies, auch damit ich wiederum sehen kann, wie viele Personen die Website angsteuert haben. Stimme also am besten einfach deren Verwendung zu, sonst macht die Seite uns beiden nur halb so viel Spaß. Weitere Infos

Auf dieser Website werden externe Dienste wie Google, Facebook und AddThis genutzt, die Ihnen ein besseres Seitenerlebnis und mir einen groben Überblick über das Surfverhalten auf der Website ermöglichen. Einige dieser Dienste sammeln außerdem weitergehende Informationen zum Zwecke des Marketings und zur personalisierten Anzeige von Werbung. Leider ist es für mich nur schwer nachzuvollziehen, in welchem Umfang die Daten erhoben werden, doch laut Google und Facebook ergeben sich auch Vorteile. Mein (durchaus wichtiger) Nutzen liegt vorzüglich in den Statistiken über die Nutzung der Seite. Der Umsatz mit der Google-Anzeige ist derart marginal, dass man nicht von Umsatz sprechen kann - vielmehr sehe ich diese Anzeige als weiteren Baustein zum individuellen Seitenerlebnis. Mit dem Akzeptieren dessen ("In Ordnung") erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies und dem Sammeln der Daten laut GDPR bzw. DSGVO einverstanden - die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Vom Raumjournalisten werden lediglich im Zusammenhang mit der beruflichen Ausübung Daten gesammelt, was den Newsletter betrifft (zu dem Sie sich sich angemeldet haben oder mich um Anmeldung gebeten haben) oder die journalistische Tätigkeit. Für weitere Informationen lesen Sie bitte das Impressum, wo Sie auch die Datenschutzhinweise finden, oder wenden Sie sich gerne direkt an mich.

Schließen